Traumberuf Ernährungsberater? Berufsaussichten im Überblick!

Arsanis Ernaehrungsberater

Die Zahl übergewichtiger Menschen hat sich in den vergangenen 40 Jahren weltweit drastisch erhöht. Wurden vor etwa 40 Jahren noch etwa 105 Millionen Menschen als adipös eingestuft, ist diese Anzahl bis 2014 auf 641 Millionen Personen gestiegen. Als Folge dessen ist der Kundenkreis von Ernährungsberatern in diesem Zeitraum kontinuierlich angewachsen.

Inhaltsverzeichnis: Das erwartet Sie in diesem Artikel

Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Die Chancen sind für Ernährungsberater auf dem Arbeitsmarkt dementsprechend gut. Die Ernährungsexperten stehen ihrer Klientel zur Seite, indem sie übergewichtige, essgestörte und andere Patienten mit einem Ernährungsproblem über gesunde Ernährung beraten. Die Kenntnisse der Ernährungsberater bauen auf wissenschaftlich fundierten Kenntnissen der klassischen Ernährungslehre auf. Dieses Know-How erlernen Ernährungsberater im Rahmen ihrer Ausbildung. Da eine ausgewogene Work-Life-Balance zu einer gesunden Ernährung dazu gehört, vermitteln die Ernährungsspezialisten ihren Patienten ebenfalls, wie sie eine optimale Balance zwischen Leben und Arbeit erzielen können. Häufig sind Ernährungsberater im Arbeitsleben größerem Stress ausgesetzt. Schließlich herrscht in den meisten Gesundheitsberufen hoher Mangel an Personal.

Ein Berufsfeld mit guten Zukunftsaussichten

Weil Ernährung eine branchenübergreifende Thematik ist, sind die Ernährungsexperten in zahlreichen unterschiedlichen Einrichtungen und Unternehmen sehr gefragt. Hierbei steht stets die Frage nach im Fokus, wie die Gesundheit Betroffener unterstützt und deren Leistungsvermögen durch die richtige Ernährung ausgeschöpft werden kann. Neben der Tourismus- und Gesundheitsbranche haben Wirtschaftsunternehmen die Wichtigkeit einer gesunden Ernährung für sich entdeckt. Dadurch möchten die Firmen dazu beitragen, die Mitarbeitergesundheit langfristig zu erhalten und dadurch letztendlich auch zum Unternehmenserfolg beizutragen. Wer sich einen Arbeitsplatz in einer dieser Firmen sichert, hat außerdem gute Chancen, bei entsprechender Eignung eine leitende Position einzunehmen. Zahlreiche Ernährungsberater wagen allerdings auch den Schritt in die Selbständigkeit und bieten ihre Services öffentlichen Einrichtungen oder Unternehmen an. Alternativ steht es Selbständigen frei, eine eigene Praxis zu eröffnen und Patienten beratend zur Seite zu stehen.

In folgenden Bereichen finden Ernährungsberater im Einzelnen potenzielle berufliche Einsatzgebiete:

  1. bei Ämtern und Gemeinden
  2. im betrieblichen Gesundheitsmanagement kleiner und größerer Unternehmen
  3. in Fitness- und Gesundheitszentren
  4. im Reha- und Präventionsbereich
  5. bei Verbänden oder Vereinen
  6. im Rahmen der Sportförderung
  7. in der durch Krankenkassen geförderten Gesundheitsberatung
  8. in Kindergärten
  9. in öffentlichen Institutionen, beispielsweise Grund-, Ober- oder Hochschulen
  10. bei Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln
  11. in Gesundheits- und/oder Wellnesshotels
  12. selbständige Ernährungsberater
  13. in Apotheken
  14. in Arztpraxen
  15. in Volkshochschulen
  16. in Pflegeeinrichtungen

Ernährungsberater sind heute eine Berufsgruppe, deren Bedeutung in der Gesundheitsbranche stetig ansteigt. Zudem entwickelt die Gesellschaft ein immer stärker ansteigendes Gesundheitsbewusstsein, das Ernährungsberatern wirtschaftlich sichere Perspektiven ermöglicht. Deshalb gilt Ernährungsberatung heute als ein besonders vielversprechender Berufszweig, der nicht nur gefragt ist, sondern ebenfalls gute Aussichten auf Aufstiegsmöglichkeiten verspricht.